Krankenkassenvergleich

Gesetzliche Krankenkassen vergleichen

Die Anzahl an Angeboten für gesetzliche Krankenversicherungen ist groß und wenig übersichtlich. Ein Tarif übernimmt alle Impfungen, ein anderer bezahlt die Professionelle Zahnreinigung, die nächste zahlt jährlich Beiträge zurück. Gesetzliche Krankenversicherungen locken mit vielen Vorteilen, aber jedes Angebot komplett zu lesen erfordert viel Zeit und einen guten Überblick. Im Handelsblatt Kassenvergleich für gesetzliche Krankenversicherungen, geben Sie einfach Ihre individuellen Anforderungen an Ihren Versicherer ein und lassen sich die Versicherungen anzeigen, die sie erfüllen. Wählen Sie effizient aus 99 gesetzlichen Krankenversicherungen die Richtige aus.

Zusatzbeitrag – Sonderkündigungsrecht

Zum 1. Januar 2015 wurde der gesetzlich festgelegte Beitragssatz zur Gesetzlichen Krankenversicherung von 15,5 auf 14,6 % abgesenkt. Kommt eine Krankenkasse damit nicht aus, darf sie einen sogenannten „kassenindividuellen Zusatzbeitrag“ erheben, der – anders als früher – nun ebenfalls als Prozentsatz vom Einkommen des Kassenmitglieds berechnet wird. Den Zusatzbeitrag muss die Kasse in ihrer Satzung festlegen, dabei darf sie aber nicht einfach eine beliebige Höhe wählen. Der Zusatzbeitrag darf nur so hoch sein, dass er zusammen mit den anderen Einnahmen der Kasse ausreicht, die voraussichtlichen Ausgaben der Kasse abzudecken.

Stellt die Kasse fest, dass der Zusatzbeitrag nicht zur Ausgabendeckung ausreicht, kann sie ihn durch Satzungsänderung erhöhen. Ggf. kann auch die zuständige Aufsichtsbehörde eine notwendige Erhöhung anordnen. Natürlich ist auch eine Senkung oder Abschaffung des Zusatzbeitrags möglich, wenn sich die finanzielle Situation der Kasse wieder verbessert.

 

Zur Kassensuche
Zum Beitragsrechner
Zur Liste aller Krankenkassen

 

Zusatzbeiträge seit dem 01.01.2015

Krankenkasse Beitragssatz Der Durchschnitt liegt  bei 15,70%, davon sind 1,10% kassenindividueller Zusatzbeitrag<br /><span class='lowZusatzbeitragColor'>grün</span>: Zusatzbeitrag unter Durchschnitt<br /><span class='highZusatzbeitragColor'>rot</span>: Zusatzbeitrag über Durchschnitt<br /><span class='avgZusatzbeitragColor'>blau</span>: Durchschnittlicher Zusatzbeitrag Antragsformular Öffnung
15,60%
Antrag bundesweit
15,40%
Antrag regional
15,60%
Antrag regional
15,70%
regional
15,70%
Antrag regional
15,70%
Antrag regional
15,50%
Antrag regional
15,70%
regional
15,20%
Antrag regional
15,70%
Antrag regional
16,00%
Antrag regional
14,90%
Antrag regional
15,80%
Antrag regional
15,30%
Antrag bundesweit
16,00%
bundesweit
15,70%
Antrag bundesweit
15,99%
Antrag regional
15,88%
bundesweit
15,70%
Antrag bundesweit
15,70%
bundesweit
15,60%
Antrag bundesweit
15,70%
Antrag regional
15,70%
Antrag regional
15,60%
betriebsbezogen
15,20%
regional
15,90%
betriebsbezogen
15,70%
betriebsbezogen
15,70%
betriebsbezogen
15,70%
Antrag regional
15,60%
regional
15,30%
regional
15,70%
betriebsbezogen
15,50%
betriebsbezogen
15,69%
regional
15,25%
Antrag regional
15,20%
Antrag bundesweit
15,50%
regional
15,80%
Antrag bundesweit
15,30%
betriebsbezogen
15,50%
betriebsbezogen
16,20%
regional
15,70%
Antrag regional
15,60%
regional
15,50%
betriebsbezogen
15,55%
betriebsbezogen
15,70%
bundesweit
15,50%
betriebsbezogen
15,70%
Antrag regional
15,20%
regional
15,70%
betriebsbezogen
15,90%
betriebsbezogen
15,00%
regional
16,00%
Antrag bundesweit
15,90%
Antrag bundesweit
15,50%
regional
15,59%
betriebsbezogen
15,10%
betriebsbezogen
15,90%
betriebsbezogen
15,70%
betriebsbezogen
15,00%
Antrag regional
15,30%
Antrag regional
15,90%
betriebsbezogen
15,30%
regional
15,50%
regional
15,70%
bundesweit
15,50%
Antrag bundesweit
15,90%
regional
15,40%
Antrag bundesweit
16,40%
regional
15,10%
betriebsbezogen
15,70%
regional
15,70%
Antrag regional
15,00%
betriebsbezogen
15,55%
Antrag regional
15,70%
Antrag bundesweit
15,50%
betriebsbezogen
15,50%
regional
15,90%
Antrag regional
15,90%
bundesweit
15,70%
betriebsbezogen
16,10%
Antrag bundesweit
15,50%
bundesweit
15,90%
Antrag bundesweit
15,70%
Antrag bundesweit
15,59%
betriebsbezogen
15,70%
Antrag bundesweit
15,60%
Antrag bundesweit
15,19%
Antrag bundesweit
15,49%
Antrag regional
16,00%
Antrag bundesweit
15,20%
Antrag bundesweit
15,90%
Antrag regional
16,10%
Antrag regional
16,10%
Antrag bundesweit
15,90%
Antrag bundesweit
15,30%
betriebsbezogen
16,30%
betriebsbezogen
14,90%
regional
15,70%
Antrag bundesweit
15,95%
Antrag bundesweit
15,80%
Antrag bundesweit
15,60%
Antrag bundesweit
15,55%
Antrag bundesweit
SBK
15,90%
Antrag bundesweit
16,30%
Antrag bundesweit
16,00%
regional
15,30%
regional
15,50%
betriebsbezogen
15,40%
Antrag regional
15,60%
Antrag bundesweit
16,30%
Antrag bundesweit
15,90%
betriebsbezogen
 

Führt eine Kasse einen solchen „kassenindividuellen Zusatzbeitrag“ neu ein oder erhöht sie einen bereits bestehenden Zusatzbeitrag, haben die Versicherten ein Sonderkündigungsrecht. Dieses ist vom Gesetzgeber im Fünften Buch des Sozialgesetzbuchs (SGB V), § 175 Absatz 4 festgelegt. Spätestens einen Monat vor der erstmaligen Erhebung bzw. Erhöhung des Zusatzbeitrags muss die Kasse dann alle ihre Mitglieder anschreiben und sie auf das Sonderkündigungsrecht und eine Übersicht des GKV-Spitzenverbandes zu den Zusatzbeiträgen hinweisen. Zudem muss sie die Höhe des sogenannten „durchschnittlichen Beitragssatzes“ mitteilen, der jährlich vom Bundesgesundheitsministerium festgelegt wird. Überschreitet der neue bzw. erhöhte Zusatzbeitrag der Kasse diesen „durchschnittlichen Zusatzbeitrag“, muss auch auf die Wechselmöglichkeit in eine günstigere Kasse hingewiesen werden.

Wer sein Sonderkündigungsrecht ausüben will, muss spätestens bis zum Ende des Monats kündigen, für den die Kasse den Zusatzbeitrag erstmals erhebt bzw. erhöht. Die Kündigung wird dann mit Ablauf des übernächsten Monats wirksam.

Weist die Krankenkasse auf die oben genannten Punkte zu spät hin, gilt auch eine spätere Kündigung als in dem Monat erklärt, für den der neue oder erhöhte Zusatzbeitrag zum ersten Mal erhoben wird.